Badminton-Jugend: Viele gute Platzierungen für den Nachwuchs

  • 2. Juli 2024
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 441 Views

Bei der 3. und letzten Runde der B-Ranglistenturniere in Nordrhein-Westfalen gab es viele gute Platzierungen für den Badminton Nachwuchs. Während die Altersklassen U11 bis U15 im ostwestfälischen Gütersloh antraten, griffen die Älteren, U17 und U19 in Hövelhof zum Schläger.

Insgesamt kletterten Unionisten zehnmal aufs Siegerpodest. Den einzigen Turniersieg holte Ineke Block mit Tristan Theobald (TV Refrath) im Mixed U15. Von Position eins gestartet musste sich das Duo lediglich im Finale nach verlorenen ersten Satz etwas strecken. Letztlich siegten Block/Theobald aber mit 7:21, 21:19 und 21:13.

Zweite Plätze gab es gleich fünf Mal. Der zweite Rang von Ineke Block, die von Setzposition eins gestartet war, kam nicht so überraschend (sie unterlag nur knapp in drei Sätzen Leni Klara Bonnemann/ BV RW Wesel).

Dafür sorgte der Finaleinzug von Theo Stegemann (Altersklasse U9) beim Jungeneinzel U11 für ein Ausrufezeichen. Nur im Finale musste er sich dem zwei Jahre älteren Tim Przybilski (BC Phönix Hövelhof) geschlagen geben.

Auch Juna Bartsch überraschte beim Mädcheneinzel U17. Bedingt durch ihre längere Verletzungspause ging sie ungesetzt ins Turnier, konnte sich aber souverän bis ins Finale vorspielen, wobei sie auch die Mitfavoritin Sofia Ni (BC 68 Hamburg) mit 23:21 und 23:21 besiegen konnte. Auch im Finale gegen Eva Heiden (1.BC Beuel) gelang ein munterer Schlagabtausch, den Juna nach drei Sätzen jedoch knapp verlor.

Annchristin Block erreichte ebenfalls als top-gesetzte Spielerin das Finale, musste sich aber der Bonnerin Lucienne Segler geschlagen geben und mit dem zweiten Platz begnügen.

Einen weiteren zweiten Platz holte das Union-interne Mädchendoppel Hannah Stegemann/Annelie Tonner in der Altersklasse U13. Ungesetzt hatten sie sich nur der Paarung Anna Märtens/Anya Kamboj (1. BC Recklinghausen/SV Berliner Brauereien) beugen müssen.

Dritte wurden im Mixed U17 Juna Bartsch und Max Ruberg (SSV WBG Bochum), im Jungendoppel U17 Felix Sargin und Nils Barion (TV Refrath), im Mädchendoppel U17 Aylia Vogt und Fanny Gieseke (TV Refrath) und im Mädchendoppel U19 Annchristin Block und Maike Iffland (ebenfalls TV Refrath).

Knapp am Podest vorbei schrammten Juna Bartsch und Eva Heiden (1.BC Beuel) im Mädchendoppel U19. Sie wurden hier Vierte. Fiona Bergen/Emilia Boos (1. BC Beuel) belegten den sechsten Rang.

Fünfte wurde Felix Sargin im Jungeneinzel U17, sowie Jakob Bergen im Jungeneinzel U11, Hannah Stegemann im Mädcheneinzel U13 und Clara Stork im Mädcheneinzel U15.

Weitere Platzierungen:

JD U13 Erik Leinhos/Joscha Freistühler Rang 6

JE U11 Victor Dobrev Rang 7

MD U17 Clara Stork/Susan Adamek Rang 8

ME U19 Fiona Bergen Rang 9

Mixed U17 Clara Stork/Konstantin Tonner Rang 10

JD U17 Konstantin Tonner/Paul Stork Rang 11

Mixed U17 Fiona Bergen/Felix Sargin Rang 12

Zeitgleich fand in Dorsten das 3. D-Ranglistenturnier statt, bei dem nur die Einzelwettbewerbe auf dem Plan standen. Einziger Union Teilnehmer war diesmal Maximilian Drees, der in der Altersklasse U11 den zweiten Platz erringen konnte.

Von Trixi Deinken

Share: