Badminton-Jugend A-/B-/D-RLT: Union Nachwuchs erfolgreich auf allen Ebenen

  • 27. Mai 2024
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 153 Views

Auf drei Ebenen fanden am vergangenen Wochenende Ranglistenturniere statt, an denen der Badminton Nachwuchs von Union sehr erfolgreich teilnahm. So spielten die Älteren beim 3. A-Ranglistenturnier U17/U19 in Nürnberg, während weitere Akteure beim 2. B-Ranglistenturnier in Langenfeld und beim 2. D-Ranglistenturnier in Bocholt zum Schläger griffen.

Zwar waren nur drei Unionisten zum DBV-Ranglistenturnier nach Nürnberg gereist aber die Ausbeute ließ sich sehen.

Gleich dreimal spielte sich Leon Kaschura auf den ersten Platz. Beim Jungeneinzel U19 siegte er ohne Satzverlust im gesamten Turnierverlauf und auch im Jungendoppel U19 mit Jan Ebel (TSV Vellmar) siegte er mit weißer Weste. Doch aller guten Dinge sind Drei. Mit Vereinskameradin Juna Bartsch holte er sich auch noch im Mixed U17 den Turniersieg.

Juna Bartsch siegte zudem noch souverän im Mädchendoppel U17 mit Partnerin Marie Fein (Spvvg. Sterkrade Nord).

Dritte im Bunde war Annchristin Block, die sich im Mixed U19 mit Partner Ho Duc Tran (SSV WBG Bochum) den zweiten Platz und im Mädchendoppel U19 mit Maike Iffland (TV Refrath) den dritten Platz holte.

Erfolgreichste Teilnehmerin beim 2. NRW-Ranglistenturnier in Langenfeld war Ineke Block, die sich im Mädcheneinzel U15 und im Mixed U15 mit Partner Tristan Theobald (TV Refrath) jeweils auf den zweiten Platz spielen konnte.

Felix Sargin, der im Jungeneinzel U17 ebenfalls Zweiter wurde, belegte zudem mit Vereinskameradin Fiona Bergen den dritten Rang.

Einen weiteren zweiten Platz erspielte sich Aylia Vogt mit Partnerin Fanny Gieseke (TV Refrath) im Mädchendoppel U19.

Das Union-Duo Hannah Stegemann/Annelie Tonner konnte sich im Mädchendoppel U13 ebenfalls auf`s Treppchen spielen. Sie wurden Dritte.

Auch für die jüngsten Unionisten gestaltete sich das 2. D-Ranglistenturnier in Bocholt sehr erfolgreich. Beim Jungeneinzel U11 siegte Maximilian Drees deutlich, Yunze Kou wurde hier Dritter, gefolgt von Tom Olschewski auf dem vierten Platz.

Von Trixi Deinken

Ann-Christin Block, Leon Kaschura und Juna Bartsch
Share: