Shreya Hochscheid holt das Double

  • 16. Januar 2024
  • Marcel Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 148 Views

Beim 1.  A-Ranglistenturnier der noch jungen Saison, das am vergangenen Wochenende für die Altersklassen U17 und U19 in Wesel stattfand, holte sich Shreya Hochscheid gleich zweimal den Turniersieg. Im Mixed U19, wo sie mit Partner Danial Iman Marzuan (SV Fun-Ball Dortelweil) von Position Zwei gesetzt an den Start ging, kam sie ohne Satzverlust bis ins Finale. Hier trafen Shreya und Danial auf die favorisierten Mark Niemann/Marie Sophie Stern (SV Fun-Ball Dortelweil/Spvvg. Sterkrade Nord). Mit 22:20 konnten sie zwar den ersten Satz knapp gewinnen, mussten sich aber im zweiten Durchgang mit 16:21 geschlagen geben, bevor sie in Satz Drei dann alles klar machten und mit 21:12 siegten.

Doch das war noch nicht alles. Im Mädchendoppel U19 mit Partnerin Isabel Kleban (1. BV Mülheim) ging es, nach zwei souveränen Siegen in den ersten Spielen, im Halbfinale gegen die an Position Zwei gesetzten Katharina Nilges/Leonie Wronna (SV Fischbach/BV Gifhorn). Nach knapp verlorenen ersten Satz konnten sich Shreya und Isabel in Satz Zwei und Drei klar durchsetzen. Im Finale trafen sie auf die Favoritinnen Marie Sophie Stern/Eva Stommel (Spvvg. Sterkrade-Nord/SV Berliner Brauereien). Auch hier ging zunächst der erste Satz an die Top-gesetzte Paarung, doch dann drehten Shreya und Isabel erneut das Spiel und holten sich mit 17:21, 21: 12 und 21:17 den Turniersieg.

Ebenfalls ins Finale kam Julika Block an der Seite von Dana Arnold (VfB GW Mülheim) im Mädchendoppel U17. In ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse startete das Duo von Setzposition vier und konnte ihre Spiele auf dem Weg ins Finale souverän gewinnen. Im Endspiel unterlagen sie dann zwar Alexia Nedelcu/Sara Nickel (TSV Wolfstein/ESV Flügelrad Nürnberg) klar in zwei Sätzen, jedoch ist Platz Zwei ein toller Erfolg für Julika und Dana.

Zweiter wurde auch Linus Emmerich, der im Jungendoppel U19 mit Jonas Schmid (SV Fischbach) antrat. Nachdem sie die ersten Spiele souverän gewinnen konnten, kam es im Halbfinale zu einem Aufeinandertreffen mit Vereinskamerad Leon Kaschura, der mit Jan Ebel (TSV Vellmar) angetreten war. Nach drei ausgeglichenen Sätzen mit 21:16, 19:21 und 21:18 ging die Partie an Linus und Jonas. Im Finale gegen die Favoriten vom SV Fun-Ball Dortelweil Danial Iman Marzuan/Mark Niemann gab es dann jedoch eine knappe Niederlage. Leon und Jan verloren ebenfalls im kleinen Finale und belegten Platz vier.

Im Jungeneinzel U19 konnte sich Leon Kaschura souverän bis ins Halbfinale vorspielen. Hier unterlag er Yuri Cho (SV Berliner Brauereien). Das kleine Finale gegen Anton Druzhchenko gewann er kampflos.

Vierte wurde Julika Block im Mixed U17 mit Zheng Huang (TV Hofheim). Ungesetzt hatten sie im Turnierverlauf zwar zwei gesetzte Paarungen auf die Plätze verwiesen, unterlagen jedoch im Halbfinale und im Spiel um Platz Drei.

Max Ruberg kam mit Partner Cedric Pascher (Osterather TV) bis ins Viertelfinale. Hier unterlagen sie den späteren Siegern, den Top gesetzten Jarno Deters/Jakob Sjöblom (TURA Niederhöchstadt/TSV Lauf).

Weitere Platzierungen:

ME U17:    Julika Block, Rang 9/12

JE   U17:    Felix Sargin, Rang 17/20

MX U17:    Felix Sargin/Sidonie Krüger, Rang 13/16

JD U17:      Felix Sargin/Nils Barion, Rang 9/12

MD U17:    Juna Bartsch/Marie, Rang 5/8

ME U19:    Annchristin Block, Rang 9/12

MX U19:    Leon Kaschura/Katharina Nilges, Rang 5/8

                 Linus Emmerich/Amra Bourakkadi, Rang 9/12

                   Annchristin Block/Ho Duc Tran, Rang 13/16

Von Trixi Deinken.

Share: