Badminton-Jugend: Union Nachwuchs international erfolgreich

  • 16. Oktober 2023
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 2004 Views

Sehr erfolgreich gestaltete sich die diesjährige Ausgabe der Yonex German Ruhr International für den Badminton Nachwuchs von Union Lüdinghausen, die in Mülheim a.d. Ruhr stattfand.

Alexander Becsh, der im Jungeneinzel der Altersklasse U19 antrat, startete von Setzposition Zwei ins Turnier. Mit einem deutlichen Auftaktsieg über den Regensbuger Valerian Eckert, gab er sich auch gegen den Schweizer Nolan Chanthakesone keine Blöße und siegte klar in zwei Sätzen. Ebenfalls ohne Satzverlust blieb er gegen Timeo Lacour aus Frankreich und Philipp Volovnik vom BV RW Wesel. Eric Teller vom Horner TV verlangte ihm ein wenig mehr ab und konnte den zweiten Satz für sich entscheiden. Satz Drei ging jedoch erneut deutlich mit 21:6 an Alexander Becsh. Im Finale traf er dann auf den Franzosen Remy Tiang, der zuvor schon drei gesetzte Spieler geschlagen hatte. Doch Alexander behielt die Ruhe und holte sich den Turniersieg mit 21:15 und 21:17. Nach seinem zweiten Platz bei den Yonex Belgien Junior im September ist das die zweite Finalteilnahme innerhalb weniger Wochen für den Regionalligaspieler.

In der Altersklasse U17 konnte sich Leon Kaschura zweimal auf`s Treppchen spielen. Im Jungeneinzel musste er gleich in drei Spielen über die volle Distanz gehen, behielt aber gegen Lenny Hubert (Frankreich), Vojtek Strejcek (Tschechien) und Emre Mutlu (Belgien) die Oberhand. Im Finale erwies sich der Indonesier Sutha Adi Siguna als eine Nummer zu groß und verwies Leon mit 21:12 und 21:11 auf den zweiten Platz.

Ebenfalls Zweiter wurde Leon Kaschura im Jungendoppel mit Vereinskamerad Linus Emmerich. Die Union Paarung konnte sich souverän und ohne Satzverlust bis ins Finale vorspielen, wo sie auf das US-Amerikanische Duo Arden Quan Lee/Stanley Xing traf und in zwei Sätzen mit 11:21 und 17:21 unterlag. Die US-Boys siegten wie schon in Österreich bei den Austrian U17 International vor einer Woche. Kaschura/Emmerich belegten damals den dritten Platz.

Linus Emmerich trat in Mülheim zudem im Mixed mit Maike Iffland (TV Refrath) an. Hier mussten sie sich jedoch im Viertelfinale den späteren Siegern Sutha Adi Siguna/Luna Rianty Saffana aus Indonesien geschlagen geben. Bei den Austrian U17 International hatte Linus gemeinsam mit Aurelia Wulandoko (TSV Freystadt) das Halbfinale erreichen können. Auch dort unterlag er erst den späteren Siegern Arden Quan Lee/Rubie Liu aus den USA.

Weitere Teilnehmer in der Altersklasse U17 waren Fiona Bergen und Aylia Vogt, die jedoch Erstrunden-Niederlagen hinnehmen mussten. Juna Bartsch kam im Mädchendoppel mit Partnerin Laira Röhl bis in die zweite Runde, wo sie aber den späteren Siegerinnen, der starken US-Paarung Rubie Liu/Xiaoyue Liu, unterlagen.

In der Altersklasse U15 holte sich Julika Block mit Dana Arnold (VfB GW Mülheim) den dritten Platz im Mädchendoppel. Auch sie unterlagen lediglich den späteren Siegerinnen Monique Schütt/Vanessa Dinh im Halbfinale.

Max Ruberg konnte sich im Jungendoppel mit Cedric Pascher (Osterather TV) bis in die dritte Runde spielen. Im Einzel scheiterte er, ebenso wie Felix Sargin, nur knapp in der Gruppenphase.

Von Trixi Deinken

2. Platz JE U17 Ruhr International Leon Kaschura
2.Platz JD U17 Ruhr International Linus Emmerich/ Leon Kaschura
Austrian International U17 3. Platz JD Linus Emmerich, Leon Kaschura
Austrian International U17 3. Platz Mixed Linus Emmerich, Aurelia Wulandoko
Ruhr International 2023 1. Platz JE U19 Alexander Becsh
Share: