Badminton-Jugend: Alexander Becsh wird Zweiter in Belgien

  • 25. September 2023
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1910 Views

Gleich vier Unionisten traten beim Yonex Belgian Junior 2023 in Herstal bei Lüttich an, einem hochkrätig besetzten internationalen Turnier der Altersklasse U19. Insgesamt hatten 15 Nationen gemeldet.  Aussichtsreichster Kandidat aus Sicht von Union war Alexander Becsh, der im Jungeneinzel U19 angetreten war. Von Setzposition Zwei aus setzte er sich mit glatten Zwei-Satz-Siegen über Leander Van Coillie (Belgien), Ethan Bissay und Martin Bellot (beide Frankreich) durch. Im Viertelfinale konnte er sich nach verlorenen ersten Satz mit 16:21, 21:14 und 21:12 gegen Mats Duwel (Niederlande) durchsetzen und traf im Halbfinale auf den Belgier Jonah Quintens. Auch dieses Spiel konnte Alex deutlich mit 21:11 und 21:17 gewinnen. Im Finale wartete dann der Inder mit dem klangvollen Namen A R Rohan Kumar Anandas Raj Kumar auf ihn. Dieser erwies sich jedoch als zu stark und Alex unterlag mit 16:21 und 18:21.

Linus Emmerich und Leon Kaschura, eigentlich noch U17, mussten im Einzel in diesem erlesenen Feld beide in der zweiten Runde die Segel streichen. Auch im Jungendoppel, wo sie wie gewohnt gemeinsam antraten, kamen sie trotz eines packenden Drei-Satz-Krimi nicht über die erste Runde hinaus. Im Mixed ereilte Linus Emmerich mit Zufallspartnerin Maere Van Dalm (Niederlande) ebenfalls ein Erstrunden-Aus. Leon Kaschura/Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) kamen bis in Runde Zwei.

Union Neuzugang Shreya Hochscheid konnte sich mit Partner Justin Dang (STC BW Solingen) bis ins Viertelfinale vorspielen, wo sie der spanischen Paarung De Burgos/Martin in drei Sätzen unterlagen. Die Spanier hatten zuvor schon Kaschura/Nilges aus dem Turnier geworfen. Im Mädchendoppel ereilte Shreya mit Partnerin Constanze Winnefeld (1. BV Mülheim) eine Erstrunden Niederlage.

Von Trixi Deinken

Share: