Badminton-Schüler/Jugend: Westdeutscher Mannschaftsmeister U15 2023

  • 28. März 2023
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 2062 Views

Bei den diesjährigen Mannschaftswettbewerben des Landesverbandes NRW, die am vergangenen Wochenende in Bonn-Beuel stattfanden, nahmen sowohl das Schülerteam als auch die Jugendmannschaft von Union Lüdinghausen teil. Stand die Teilnahme der Schüler durch den Sieg bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften ja fest, so war in letzter Minute das U19 Team von Union Lüdinghausen durch die Absage des 1. BV Mülheim noch nachgerückt.

Auch wenn die Schülermannschaft als Favorit ins Rennen ging, so waren alle Akteure doch etwas angespannt, denn Mannschafts-Turniere haben ja durchaus ihre eigenen Gesetze. Außer Frage stand die Qualität der Spieler, allen voran die der Kaderathleten Leon Kaschura, Linus Emmerich, Julika Block, Aylia Vogt und Juna Bartsch, doch das Taktieren mit unterschiedlichen Aufstellungen von Runde zu Runde macht zwar einerseits den Reiz einer solchen Meisterschaft aus – macht sie jedoch auch unberechenbar.

Mit drei Gruppensiegen, einem 8:0 über den STC BW Solingen, einem 6:2 über den 1.BC Beuel und einem 5:3 über den BC Phönix Hövelhof wurde das Halbfinale allerdings locker erreicht. Hier trafen die Unionisten auf die Vertretung des 1. BV Mülheim, die jedoch nur ein Spiel für sich entscheiden konnte. Beim Spielstand von 5:1 wurde die Begegnung vorzeitig beendet und Unions Schülermannschaft stand im Finale. Und nicht nur das. Die Finalisten, Union Lüdinghausen und der TV Refrath, standen als Qualifikanten für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften schon fest. Nun ging es „nur“ noch darum, den begehrten Titel zu erringen.

Union ging mit zwei gewonnenen Spielen, dem Mädcheneinzel und dem ersten Jungendoppel zunächst in Führung, musste sich dann aber im zweiten Jungendoppel und im Mädchendoppel geschlagen geben. Ausgleich! In den darauffolgenden drei Jungeneinzel punkteten die Unionisten wieder deutlich. Spielstand 5:2. Sieg! Das abschließende Mixed wurde nicht mehr ausgetragen. Die Freude bei der Mannschaft und der Betreuer war riesig. Zum Team gehörten Leon Kaschura, Linus Emmerich, Felix Sargin. Bela Bergmann, Christian Reiners und Konstantin Tonner bei den Jungen und Julika Block, Aylia Vogt, Fiona Bergen, Juna Bartsch, Ineke Block und Amelie Kaschura bei den Mädchen.

Für die Jugendmannschaft Unions war die Ausgangslage nicht ganz so erfolgversprechend. Das Erreichen des Halbfinales wäre schon eine Überraschung gewesen. Dem späteren Sieger, dem 1. BC Beuel mussten sich die Unionisten schon in der Gruppenphase mit 1:7 geschlagen geben. Mit dem gleichen Ergebnis konnte das Team zwar gegen den 1. BV Teutonia Lippstadt einen Sieg einfahren, doch spielentscheidend war die knappe Niederlage gegen den STC BW Solingen mit 3:5. Endergebnis war so dritte Gruppenplatz. Trotz guter Mannschaftsleistung konnte das Halbfinale nicht mehr erreicht werden. Für die Jugendmannschaft spielten Alexander Becsh, Colin Kuprianow, Joshua Bartsch, Torben Bölke, Victoria Südbeck, Rieke Stein und Eva Leiendecker.

Nach zahlreichen Premieren in der neuen Drei-Burgen-Arena innerhalb der letzten zwölf Monate richtet nun der SC Union 08 Lüdinghausen ein weiteres Highlight im Jugendbereich aus, die 58. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften U19 und die 49. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften U15.

Vom 28. bis zum 30. April 2023 werden in der Stever-Stadt die besten deutschen Teams im Schüler- und Jugendbereich um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister 2023“ kämpfen.

Die teilnehmenden Mannschaften wurden zuvor in den Meisterschaften der vier Gruppen des Deutschen Badminton Verbandes ermittelt. Qualifiziert haben sich Platz eins und zwei.

Gruppe West (Landesverband NRW),

Gruppe Süd-Ost (Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen),

Gruppe Mitte (Landesverbände Hessen, Rheinhessen-Pfalz, Rheinland, Saarland und Thüringen) und

Gruppe Nord (Landesverbände Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein).

In beiden Altersklassen treten jeweils die besten acht Teams in zwei Gruppen aufgeteilt im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegeneinander an, bis schließlich die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen in Überkreuz-Halbfinalspielen die Finalteilnehmer ausspielen. Der 3. Platz wird ebenfalls ausgespielt.

Als Ausrichter freut sich der SC Union 08 Lüdinghausen natürlich sehr darüber, dass sich seine U15 Schülermannschaft mit dem Sieg bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften für dieses Event qualifiziert hat.

U19

Gruppe West:           1.BC Beuel, TV Refrath

Gruppe Süd-Ost:     TSV Haunstetten, SG Gittersee

Gruppe Mitte:           SV Fischbach, TV Hofheim

Gruppe Nord:           SV Berliner Brauereien, Hamburg Horner TV

U15

Gruppe West:           SC Union 08 Lüdinghausen, TV Refrath

Gruppe Süd-Ost:     OSC München, BV Marienberg

Gruppe Mitte:           TV Hofheim, TuRa Niederhöchstadt

Gruppe Nord:           SV Berliner Brauereien, MTV Nienburg

Von Trixi Deinken

Share: