Badminton-Jugend: Dritte Plätze für Geschwister Kaschura

  • 8. Februar 2023
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1451 Views

Von Upsala in Schweden in das spanische Malaga. Leon Kaschura und Linus Emmerich kommen rum. Für die beiden hoffnungsvollen Nachwuchsspieler von Union galt es bei den Spanish U17 Open weitere internationale Erfahrungen zu sammeln.

Leon Kaschura konnte an seine gute Leistung bei den Swedish Internationals anknüpfen, wo er überraschend mit Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) den Mixed-Wettbewerb gewonnen hatte. In Spanien spielte er sich mit Katharina über vier lockere Zwei-Satz-Siege bis ins Halbfinale. Hier traf das Duo auf die top gesetzte Paarung Vladislav Kunin/Yaroslava Vantsarovska aus der Ukraine, die das Spiel auch mit 21:16 und 21:17 für sich entschieden. Die Dominanz der ukrainischen Spieler und Spielerinnen war schon wie in Schweden in allen fünf Disziplinen deutlich spürbar. Auch Linus Emmerich und Maike Iffland (TV Refrath) trafen auf eine starke ukrainische Paarung – allerdings schon in der ersten Runde. Nach drei engen Sätzen mussten sich Emmerich/Iffland mit 26:28, 22:20 und 22:24 geschlagen geben.

Im Jungendoppel musste das Union-Duo im Viertelfinale passen. Hier trafen Leon und Linus auf die an Position zwei gesetzten und  späteren Finalisten aus der Schweiz, den Brüdern Hugo und Nolan Chanthakesone und unterlagen glatt in zwei Sätzen. Im Einzel erreichten Kaschura und Emmerich jeweils die zweite Runde bevor sie ausschieden.

So ist der dritte Platz von Leon und Katharina auch besonders erwähnenswert, ist es doch der einzige Podestplatz der 19-köpfigen deutschen Delegation überhaupt.

Beim 2. A-Ranglistenturnier der noch jungen Saison erreichten Amelie Kaschura und Ineke Block in Waghäusel (Baden-Württemberg) einen dritten Platz im Mädchendoppel U13. Als Jüngere des Jahrgangs konnten sie sich bis ins Halbfinale vorspielen, wo sie jedoch nach einem knappen Drei-Satz-Spiel unterlagen. Im Einzel erreichten beide jeweils über die Gruppenphase das Hauptfeld, wo sie jedoch unglücklich in der ersten Runde  aufeinandertrafen. Ineke Block gewann das vereinsinterne Duell, verlor aber eine Runde später gegen die Saarländerin Nathalie Wittenbrock.

Im Gemischten Doppel erreichten Ineke und Tristan Theobald (TV Refrath) und Amelie mit Jakob Schiefen (TV Eitorf) ebenfalls nach Gruppenspielen das Hauptfeld, schieden aber beide nach drei packenden Sätzen aus.

Von Trixi Deinken

Ineke Block/Amelie Kaschura 3. Platz MD U13
Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen)/ Leon Kaschura (SC Union 08 Lüdinghausen) 3. Platz MX U17

Share: