Badminton-Jugend: Amelie Kaschura wird Zweite in Hoensbroek

  • 31. Dezember 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1296 Views

Traditionell findet zwischen den Feiertagen im niederländischen Hoensbroek das Carlton International Youth Tournament statt, an dem auch in diesem Jahr einige Unionisten teilnahmen. Sehr erfolgreich: Amelie Kaschura, die in der Altersklasse U11 in allen drei Disziplinen an den Start ging. Musste sie sich im Mixed mit Stammpartner Jakob Schiefen (TV Eitorf) im Viertelfinale noch knapp einer englisch/niederländischen Paarung geschlagen geben, so lief es im Einzel und Mädchendoppel besser. Mit Zufallspartnerin, der Französin Lylou Le Clainche konnte sie sich bis ins Finale spielen. Hier trafen die Zwei auf die Mülheimerin Laura Brach, die mit der Niederländerin Mette Kool gestartet war und unterlagen mit 8:21 und 12:21. Platz Zwei auf einem internationalen Turnier! Im Einzel konnte Amelie sich ungeschlagen über die Gruppenspiele ins Hauptfeld spielen, wo sie erst im Halbfinale denkbar knapp im dritten Satz mit 20:22 der Französin Mahonie Plantefeve unterlag. Dritter Platz im Einzel!

Erfolgreich war auch Julika Block, die in der Altersklasse U15 startete. Im Mädchendoppel U15 mit ihrer neuen Partnerin Dana Arnold (VfB GW Mülheim) erreichte sie das Halbfinale. Im Viertelfinale hatten zuvor sie die top gesetzte niederländische Paarung Morel Julie/Leelou Oswald in drei Sätzen niedergerungen. Die belgische Paarung Schollen/Van de Velde erwies sich dann jedoch als zu stark und konnte sich in zwei Sätzen durchsetzen. Platz drei im Mädchendoppel U15!

Im Mixed trat sie mit Vereinskamerad Felix Sargin an. Hier gab es allerdings eine Erstrunden-Niederlage. Auch kamen beide Unionisten im Einzel nicht über die Gruppenphase hinaus. Im Jungendoppel U15 war das Aus für Felix Sargin/Arne Kurnatowski (1.BC Beuel) ebenfalls in der ersten Runde besiegelt. Für Felix galt es in erster Linie jedoch auch internationale Erfahrungen zu sammeln.

Die U11`rin Ineke Block war in der Altersklasse U13 angetreten, da die Regularien vorsahen, dass man nur in einer Altersklasse an den Start gehen durfte und Mixed Partner Tristan Theobald (TV Refrath) dem Jahrgang U13 angehört. International und eine höhere Altersklasse waren dann doch etwas zu viel und so kam es in allen drei Disziplinen zu frühen Niederlagen.

Pech hatte Leon Kaschura, der ebenfalls eine Altersklasse höher gemeldet hatte. Im Einzel gab es eine Erstrunden-Niederlage und in den Doppeldisziplinen gleich zwei Ausfälle. Unionist Linus Emmerich hatte die Grippe niedergestreckt und Mixed Partnerin Gloria Poluektov musste verletzungsbedingt passen.  

Annchristin Block erreichte mit der Beuelerin Jolina Abel die zweite Runde im Mädchendoppel U17. Aylia Vogt musste sich im Mädchendoppel U15 mit Partnerin Sina Otto (SV 1880 Unterpörlitz) in der ersten Runde geschlagen geben.

Lylou Le Clainche / Amelie Kaschura
Lylou Le Clainche / Amelie Kaschura (Coach Leon Kaschura)

Von Trixi Deinken

Share: