Nachwuchs glänzt beim Flora Cup in Hamburg

  • 25. April 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1084 Views

Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause stand am vergangenen Wochenende der Flora Cup in Hamburg auf dem Plan. Ein großes Nachwuchsturnier mit verschiedenen Leistungsklassen, verteilt auf drei Sporthallen im Hamburger Stadtteil Elmshorn. In der Altersklasse U11 und U13 mit Wertung eines DBV A-Ranglistenturniers. Nur zu gern nahmen die Nachwuchsspieler von Union das Angebot wahr und das durchaus mit Erfolg! Neben vielen Individualerfolgen gab es sogar jeweils einen Pokal für die Teamwertung in der Altersklasse U11, sowie in U17 und einen zweiten Platz in der Vereinswertung.

In der Altersklasse U11 brillierten einmal mehr Amelie Kaschura und Ineke Block. So kam es erneut zu einem vereinsinternen Finale im Mädcheneinzel, bei dem diesmal Amelie Kaschura den Sieg erringen konnte. Amelie hatte schon zuvor im Mixed mit Partner Jakob Schiefen (TV Eitorf) den zweiten Platz erspielt. Im Mädchendoppel traten Kaschura/Block diesmal in der Altersklasse U13 an. Dort hatten sie allerdings etwas Lospech und mussten sich schon in der Gruppenphase den späteren Siegerinnen geschlagen geben. Im Mixed U13 kamen Ineke Block/Tristan Theobald (TV Refrath) ebenfalls nicht ins Hauptfeld.

Sehr erfolgreich waren die Mixed der älteren Jahrgänge, die sowohl hier als auch in allen weiteren Disziplinen in der B-Feld an den Start gingen. So holten sich Annchristin Block/Joshua Bartsch den Turniersieg in der Altersklasse U17. Im gemischten Doppel U15 kam Juna Bartsch mit Partner Cedric Pascher (TV Jahn Kapellen) auf den zweiten Platz. Julika Block/Max Ruberg (SSV WBG Bochum) wurden Vierte.

Im Einzel der Mädchen U15 konnte sich Julika Block bis ins Finale vorspielen und wurde letztlich Zweite. Bei den Jungen U17 wurde Joshua Bartsch Dritter, Toben Bölke landete auf dem vierten Platz. Ebenfalls Vierte wurde Annchristin Block in der Altersklasse U17.

Im Mädchendoppel U15 erspielten sich Juna Bartsch/Julika Block den zweiten Platz. Nur hauchdünn hatten sie im Finale den dritten Satz mit 20:22 verloren. Annchristin Block, die mit Nele Vater (SSW Hamburg) bei den Mädchen U19 an den Start ging, wurde ebenfalls Zweite. Joshua Bartsch und Partner Lloyd Alexander Bergamos (SV Funball Dortelweil) konnten im Jungendoppel U17 das Spiel um Platz Drei gewinnen. Hier unterlag Vereinskamerad Torben Bölke, der mit Jonah Schröder (TV Eiche Horn) an den Start gegangen war, nach drei heiß umkämpften Sätzen.

Ebenfalls in Elmshorn am Start waren Annika Owzarzak und Nova Claussen. Beide traten im C-Feld der Mädchen U17 an. Im Einzel landete Nova Claussen auf dem vierten Platz und im Mädchendoppel holten Owzarzak/Claussen Platz Zwei. Nach zuvor vier gewonnen Spielen unterlagen sie nur im Finale der Hamburger Paarung Arem/Jensen.

Von Trixi Deinken

Share: