Badminton-2. C-RLT: Tolle Erfolge beim Ranglistenturnier

  • 4. April 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1026 Views

Kaum ein Wochenende vergeht, an dem der ambitionierte Badminton Nachwuchs von Union nicht an einem Turnier teilnimmt. So nahmen auch am vergangenen Wochenende erneut viele Unionisten am 2. C-Ranglistenturnier teil – und das mit Erfolg!Besonders gut war die Ausbeute im gemischten Doppel. In der Altersklasse U13 konnten Ineke Block/Tristan Theobald (TV Refrath) den Turniersieg vor Amelie Kaschura/Jakob Schiefen (TV Eitorf) erringen. Bemerkenswert auch deshalb da die beiden Mädchen eigentlich noch der Altersklasse U11 angehören und sich durch diese Platzierung direkt für das 2. NRW-Ranglistenturnier im Mai qualifiziert haben.

Julika Block/Max Ruberg (SSV WBG Bochum) und die Union Paarung Felix Sargin/Fiona Bergen gingen bei der Altersklasse U15 an den Start. Im Halbfinale aufeinandertreffend gelang Ruberg/Block ein Zwei-Satz-Sieg über Sargin/Bergen doch im Finale gegen Mosko/Strünkmann mussten sie sich nach drei heiß umkämpften Sätzen geschlagen geben. Felix Sargin/Fiona Bergen gelang ein deutlicher Sieg im Spiel um Platz drei und sicherten sich so noch den ersten Nachrücker Platz für NRW.

In der Altersklasse U17 sorgte die vereinsinterne Paarung Joshua Bartsch/Annchristin Block für einen weiteren Turniersieg. An Position eins gesetzt gelang ihnen souverän und ohne Satzverlust eine Start-Ziel Landung. Selbst die an Zwei gesetzte Paarung Liffers/Bextermöller war an diesem Tag chancenlos und unterlag deutlich.

Einen weiteren Turnier-Sieg steuerte Amelie Kaschura hinzu. Im Mädcheneinzel der Altersklasse U13 ging sie von Setzposition Zwei ins Rennen und konnte sich ohne Probleme bis ins Finale spielen, wo sie auf die Top-gesetzte Johanna Tran (SSV WBG Bochum) traf. Amelie hatte ihre zwei Jahre ältere Kontrahentin jedoch gut im Griff und siegte mit 21:15 und 21:15.

Über einen sicheren NRW Startplatz kann sich auch Fiona Bergen freuen. In der Altersklasse U15 konnte sie sich makellos bis ins Finale vorspielen. Hier unterlag sie zwar Dana Arnold (VfB GW Mülheim), doch Platz zwei ist ein toller Erfolg.

Auf den dritten Platz und damit dem ersten Nachrücker Platz landete die vereinsinterne Paarung im Jungendoppel U17 Joshua Bartsch und Torben Bölke. Im Halbfinale lieferten sie sich zwar einen erbitterten Schlagabtausch gegen Gnanaranjan/Margaryan, (TSV Heimaterde) unterlagen jedoch knapp in der Verlängerung des dritten Satzes mit 23:21. Das Spiel um Platz drei konnten sie deutlich gewinnen.

Fünfte Plätze holten Maximilian Titze im Jungeneinzel U11, Clara Stork im Mädcheneinzel U13, Joshua Bartsch im Jungeneinzel U17 und Felix Sargin im Jungeneinzel U15 und gemeinsam mit Bela Bergmann im Jungendoppel U15.

Konstantin Tonner belegte Rang sechs im Jungeneinzel U13, Torben Bölke wurde Achter im Jungeneinzel U17. Beim Jungeneinzel U15 belegten Bela Bergmann, Paul Stork und Dominik Vollmer die Plätze sieben, vierzehn und sechzehn.

Aylia Vogt, die im Nachbarbezirk Süd 2 in höheren Altersklassen an den Start ging, trat im Mädchendoppel U19 mit Vereinskameradin Rieke Stein an. Das Union Duo landete mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf dem dritten Platz. Ebenfalls Dritte wurde Aylia Vogt im Mädcheneinzel U17. Da sie jedoch sowohl im Einzel, als auch im Mädchendoppel in ihrer Altersklasse U15 schon für die NRW Rangliste qualifiziert war, sorgten diese Platzierungen nur für eine willkommene Aufstockung der Ranglistenpunkte. Von Trixi Deinken

Share: