Badminton-WDMM U15+U19: Unions Schülermannschaft wird Dritter

  • 28. März 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1040 Views

Vor vierzehn Tagen hatten sich bei den Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften in heimischer Halle sowohl Unions Jugend- als auch die Schülermannschaft für den Wettbewerb auf Landesebene qualifizieren können. Am vergangenen Wochenende war es dann soweit. Im Ostwestfälischen Hövelhof trafen die besten Teams aus den vier Bezirken NRWs aufeinander, um den Westdeutschen Meister zu küren. In beiden Altersklassen gingen jeweils sieben Mannschaften aufgeteilt auf zwei Gruppen an den Start. Unions Jugendvertretung trat mit den Spielern Colin Kuprianow, Julian Rotte, Joshua Bartsch, Torben Bölke, Christopher Jung und Janne Fruntke bei den Jungen und Victoria Südbeck, Rieke Stein und Annchristin Block bei den Mädchen an.  Zugelost wurden die Teams vom TV Refrath, STC BW Solingen und dem TuS Tengern. Los ging es mit einer knappen Niederlage gegen Solingen mit 3:5. Ein Remis hätte Union weiter im Spiel gehalten. Da nutzte auch der souveräne 6:2 Sieg gegen Tengern nichts, denn als letztes Gruppenspiel gab es gegen den späteren Westdeutschen Meister aus Refrath eine haushohe allerdings im Vorfeld einkalkulierte Niederlage. Als Gruppendritter hatte Unions Jugendmannschaft keine Chance mehr in die Hauptrunde einzuziehen und musste trotz guter Mannschaftsleistung den Heimweg antreten.

Anders lief es bei Unions Schülermannschaft, bestehend aus Leon Kaschura, Linus Emmerich, Felix Sargin, Bela Bergmann, Paul Stork und Dominik Vollmer bei den Jungen und Aylia Vogt, Juna Bartsch, Julika Block und Fiona Bergen bei den Mädchen. Mit zwei Kantersiegen gegen den SSV WBG Bochum und dem BC Phönix Hövelhof war das Team auf guten Kurs zum Gruppensieg. Gegen die Vertretung des 1. BC Beuel gelang ein Remis. Nur sollte die Entscheidung sich als äußerst knapp erweisen, denn das Team aus Bonn erzielte exakt das gleiche Ergebnis. So waren es nicht die Punkte oder gewonnenen Spiele, sondern allein zwei Sätze, die über den ersten bzw. zweiten Gruppenplatz entschieden. Unions Schülermannschaft landete auf den zweiten Rang, kam so zwar in die Hauptrunde, unterlag jedoch hier im Habfinale der Mannschaft des TV Refrath mit 3:4. Im Spiel um Platz Drei ging es dann gegen den BC Hövelhof. Mit 5:1 ging das Spiel an Lüdinghausen. Damit ist das Team zwar hauchdünn an der Qualifikation für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vorbeigeschrammt, hat aber einen Reserveplatz inne. Von Trixi Deinken

Share: