Weseler Teenie Turnier 2022 und 3. A-RLT U11+U13 – Wächst da etwas heran?

  • 7. März 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 701 Views

Weseler Teenie-Turnier: Die Erfolge des Badminton Nachwuchses von Union beim 32. Wesler-Teenie-Turnier lassen auf jeden Fall aufhorchen. Das Traditionsturnier am Niederrhein konnte nach zweijähriger Corona-Zwangspause endlich wieder stattfinden und einige, zum Teil völlig unerfahrene und auch sehr junge Kinder aus Lüdinghausen nahmen das Angebot nur zu gern wahr.

So startete die achtjährige Annelie Tonner bei ihrem Debüt-Turnier in der Altersklasse U09 – und gewann ohne Satzverlust. Ebenfalls das erste Mal dabei war Hannah Stegemann. Sie startete in der Altersklasse U10 und auch Hannah holte sich den Turniersieg ohne einen Satz einzubüßen. Jüngster Union-Teilnehmer war Theo Stegemann. Mit nur 5 Jahren startete er im Feld der Jungen U9 und wurde sensationell Zweiter. Jakob Bergen wurde hier Siebter.

Etwas erfahrener waren da Konstantin Tonner und Maximilian Titze – beide sind schon im Ligabetrieb unterwegs. Konstantin Tonner, bei den Jungen U13 an Position eins gesetzt, landete einen Start-Ziel-Sieg. Auch er siegte jeweils glatt in zwei Sätzen. Für Maximilian war es das erste richtige Turnier und so er startete im B-Feld, dass in dieser Altersklasse für höhere Ranglistenspieler gesperrt war. Auch Maxi wusste zu überzeugen und holte sich hier den Turniersieg im Jungeneinzel U11. Weitere Teilnehmer hier waren Marlon Vesenberg (Platz vier) und Hannes Schwenken (Platz fünf). Piet Vorspohl wurde Elfter bei den Jungen U13, Carla Schwenken Neunte bei den Mädchen U15 und Christian Reiners Fünfter bei den Jungen U15.

Ineke Block siegt bei 3. A-RLT:

Beim 3. DBV A-Ranglisten Turnier der Altersklassen U11 und U13 wussten Ineke Block und Amelie Kaschura im Einzel erneut zu überzeugen. Hier starteten die beiden Zehnjährigen in ihrer Stamm-Altersklasse U11 und konnten sich jeweils über die Gruppenphase klar ins Hauptfeld spielen. Amelie Kaschura musste sich dann jedoch im Halbfinale der Mülheimerin Laura Brach in vier Sätzen geschlagen geben und wurde Dritte. Auch Ineke hatte diesmal im Finale gegen Laura zu kämpfen, behielt aber mit 11:7, 12:10 und 12:10 die Oberhand.

Im Doppel und im Mixed lief es diesmal etwas bescheidener. Beide Mädchen waren jedoch auch eine Altersklasse höher, bei U13 an den Start gegangen. Im Mixed erreichte Amelie Kaschura mit Partner Jakob Schiefen (TV Eitorf) den 13. Platz. Ineke Block landete mit Partner Matti Hinze (TV Zizenhausen) auf Rang 17. Im gemeinsamen Mädchendoppel U13 wurden sie Letzte. Von Trixi Deinken

Share: