22. Sportmedienpreis-Verleihung auf der Burg Vischering

  • 28. Februar 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 708 Views

Zum 22. mal ist nun der Sportmedienpreis verliehen worden. Nach einer reinen Online-Veranstaltung im vergangenen Jahr musste die Gala auf der Burg Vischering auch diesmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Alle Sportfans konnten sich die Verleihung als Stream auf Youtube anschauen. Es besteht Hoffnung das die Gala im nächsten Jahr wieder in Präsenz stattfinden wird.

Nachfolgend ein aktueller Bericht über die Gala (PDF-Format). https://scunion08.de/wp-content/uploads/2022/02/Sportmedienpreis- Coesfeld.pdf

Link zur SPM-Verleihung: https://www.youtube.com/channel/UCQKyr7bzfkr-Ls2VEDeXPSg

Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften des Jahres 2021

Sportler des Jahres:

Platz 1 (39,9 %): Mathias Mester (Parasport Leichtathletik: Europameister);

Platz 2 (16,6 %): Manuel Sanders (Leichtathletik: Deutscher Meister im 400-Meter-Lauf);

Platz 3 (15,2 %): Amos Pieper (Fußball: ausgebildet bei Union Lüdinghausen/FC Nordkirchen; U21 Europameister und Olympia-Teilnahme).

Auf den Plätzen 4 bis 10 folgen: Niklas Castelle (Fußball), Philipp Schulze Topphoff (Springreiten), Aram Mahmoud (Badminton), Danny Becker (Bogenschießen), Florian Hornig (Leichtathletik), Silas Zahlten (Leichtathletik) und Gabriel Cavar (Fußball).

Sportlerinnen des Jahres:

Platz 1 (17,2 %): Helen Langehanenberg (Dressurreiten: Europameisterin);

Platz 2 (13,6 %): Hanna Orthmann (Volleyball: ausgebildet bei Union Lüdinghausen; Gewinnerin des europäischen CEV-Pokals);

Platz 3 (12,2 %): Valeska Knoblauch (Para-Badminton: 5. Platz bei den Paralympischen Spielen in Tokio).

Auf den Plätzen 4 bis 10 folgen: Jule Hake (Kanusport), Johanna Rier (Leichtathletik), Yvonne Li (Badminton), Linda Efler (Badminton), Sina Fuchs (Volleyball), Josefa Schepp (Leichtathletik) und Shona Benner (Dressurreiten)

Mannschaft des Jahres:

Platz 1 (33,1 %): Weibliche U18 der LG Coesfeld (Leichtathletik: Westfalenmeister);

Platz 2 (19,0 %): Union Lüdinghausen (Badminton-Bundesligist: Einzug ins Final Four);

Platz 3 (17,9 %): TSG Dülmen (Fußball: aktuell Platz 1 in der Bezirksliga).

Auf den Plätzen 4 und 5 folgen: Allegria SG Coesfeld 06 (Tanzen) und der ZRUFV Lützow Selm-Bork-Olfen.

Share: