Tripple für Linus Emmerich

GD U15 Leon Kaschura_Maike Iffland 3. Platz Leon Kaschura_Juna Bartsch
  • 21. Februar 2022
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 771 Views

Zahlreiche Union Nachwuchsspieler hatten sich für das 2. NRW Ranglistenturnier 2022 qualifiziert, das am vergangenen Wochenende in Gelsenkirchen stattfand. Linus Emmerich der im Einzel, Doppel und Mixed an den Start ging konnte diesmal besonders überzeugen und holte sich gleich drei Mal den Turniersieg in der Altersklasse U15. 

Im Jungendoppel, trat Emmerich wie gewohnt mit Vereinskamerad Leon Kaschura an. Das Union Duo siegte souverän ohne Satzverlust. Ebenso deutlich gewann er im Mixed mit Partnerin Maike Iffland (TV Refrath) und auch im Einzel lief es diesmal rund, wo im Finale ein Zwei-Satz-Sieg über seinen Doppelpartner und Dauerrivalen Leon Kaschura zu Buche stand. Kaschura selbst holte sich mit Mannschaftskameradin Juna Bartsch noch den dritten Platz im Gemischten Doppel.

Juna Bartsch gelang es, als einzige Spielerin des jüngeren Jahrgangs U15, sich bis ins Halbfinale vorzuspielen und wurde Dritte. Im Mädchendoppel mit Partnerin Marie Fein (TSV GW Mülheim) wäre ihr beinahe ein Coup gelungen. Mit 21:18, 19:21 und 16:21 verlor sie im Finale nur knapp gegen die Topgesetzte Paarung Gieseke/Hermel (TV Refrath) und wurde Zweite.

Ebenfalls drei Podestplätze belegte Ineke Block. Im Gemischten Doppel U13 trat sie mit Tristan Theobald an (TV Refrath). Hier musste sie sich nur im Halbfinale den späteren Siegern in drei heiß umkämpften Sätzen geschlagen geben und landete auf den dritten Platz. Im Mädchendoppel U13, das sie wie gewohnt mit Vereinskameradin Amelie Kaschura bestritt, wäre es für die beiden U11 Spielerinnen beinahe zu einer Überraschung gekommen. Block/Kaschura unterlagen im Finale nur denkbar knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 22:24. Platz Zwei! Um die Medaillenfarben zu komplettieren holte Ineke Block im Mädcheneinzel U11 noch den Sieg vor Amelie Kaschura, die ihrerseits mit einem Sieg über Laura Brach (1. BV Mülheim) ihre Gesamtposition in der DBV-Rangliste deutlich verbessern konnte.

Aylia Vogt wurde im Mädchendoppel U15 mit Partnerin Emilia Boos (1. BC Beuel) Dritte. Im Mädcheneinzel und im Gemischten Doppel mit Kjell Vater (SSW Hamburg) belegte sie Platz 5-8. Um das Turnier nicht in die Länge zu ziehen, wurden diese Plätze nicht ausgespielt.

Im Mädcheneinzel U19 belegte Victoria Südbeck Platz drei und bestätigte so ihre Setzposition. Im Mädchendoppel U19 mit Unionisten Annchristin Block kam sie auf Platz 5-8.

Weitere Platzierungen waren:

Gemischtes Doppel U17: Platz 5-8 Joshua Bartsch/Annchristin Block

Mädchendoppel U15: Platz 5-8 Julika Block/Pia Rappen (TV Refrath)

Mädcheneinzel U17: Platz 9-12 Annchristin Block

Jungeneinzel U17: Platz 9-12 Joshua Bartsch

Mädcheneinzel U15: Platz 9-12 Fiona Bergen

Von Trixi Deinken

Share: