Drei zweite Plätze für Union Nachwuchs bei offenen Stadtmeisterschaften in Herne

  • 24. Februar 2020
  • Jörg Christensen
  • Allgemein
  • 0
  • 1172 Views

Gleich zweimal konnte sich Fiona Bergen bei den offenen Schüler- und Jugendstadtmeisterschaften in Herne auf`s Siegertreppchen spielen. Im Einzel der Mädchen U13 konnte sie zunächst drei hohe Siege verbuchen bis sie dann lediglich gegen die ein Jahr ältere Laura Bogacka (BC Lünen) verlor und somit Platz Zwei belegte.

Ebenfalls Zweite wurde Fiona im gemischten Doppel U13 gemeinsam mit Vereinskamerad Felix Sargin. Nach vier deutlichen Zwei-Satz-Siegen musste sich das Union Mixed nur der älteren und eingespielten Paarung Mark Liffers/Jule Gemünd (Badminton Club Kleve/Gladbecker FC) geschlagen geben. Ein schöner Erfolg für die Zwei.

Im Jungeneinzel U13 konnte sich Felix Sargin, der eigentlich noch bei U11 hätte antreten können, souverän ins Hauptfeld spielen, wo er dann jedoch im Viertelfinale dem Top-gesetzten und zwei Jahre älteren Laksan Gnanaranjan (BC RW Borbeck) in zwei Sätzen unterlag.

Colin Kuprianow startete erneut bei U17 in allen drei Disziplinen und konnte sich im Mixed mit Partnerin Viktoria Südbeck (SC 28 Nordwalde) mit vier Siegen in der Gruppenphase in die Hauptrunde spielen. Nach einem hart umkämpften Drei-Satz-Sieg gegen Lara Liffers/Moritz Gemünd (Badm. Club Kleve/Gladbecker FC) mussten sie jedoch im Finale Kevin Beermann/Laura Kosig (beide PSV Gelsenk.-Buer) den Vortritt lassen und wurden Zweite.

Im Jungendoppel U17 kam Colin mit Stammpartner Kevin Beermann (PSV Gelsenk.-Buer) diesmal nicht über die Gruppenphase hinaus – ein äußerst knapp verlorenes Drei-Satz-Spiel durchkreuzte den Plan.

Im Jungeneinzel, das am Sonntag ausgetragen wurde, konnte sich Colin zwar zunächst ins Hauptfeld spielen, verlor jedoch in seinem zwölften Spiel des Wochenendes im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Philipp Henkel (BSC Unna) mit 25:27 und 16:21. 

Share: