Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

Kaschura und Emmerich erneut erfolgreich

Und auch beim sechsten Turnier der German-U11-Masters Serie standen die zwei Badminton Nachwuchsspieler von Union auf dem Siegerpodest.

Joshua Bartsch JD U13, Aylia Vogt MD U11, Torben Bölke JD U13

Beim Salzland-Junior-Cup in Staßfurt (Sachsen-Anhalt) dominierten Linus Emmerich (Setzposition 1) und Leon Kaschura (Setzposition 3) im großen 31-Spieler starken Feld der Altersklasse U11. Beide erreichten das Finale ohne Satzverlust und es folgte der zu erwartende Schlagabtausch auf Augenhöhe. Diesmal siegte Leon Kaschura nach einem packenden Drei-Satz-Spiel mit 22:20, 17:21 und 23:21 und verwies Linus Emmerich auf den zweiten Platz.

Bei den Mädchen U11 erreichte Aylia Vogt als zweite ihrer Gruppe das Hauptfeld, musste sich dann aber im Viertelfinale geschlagen geben. Platz 5 hieß es in der Endabrechnung. Als eingespieltes Doppel siegten Leon Kaschura/Linus Emmerich Tags drauf auch im Jungen-Doppel U11 - erneut ohne Satzverlust. Da sich das Turnier mit dem 2. Bezirks-Doppelranglistenturnier terminlich überschnitt und sich das Duo somit nicht für das NRW-Ranglistenturnier Anfang Juni qualifizieren konnte, lenkte der Verband ein und gab den ambitionierten Unionisten hierzu einen Härtefallplatz.

Beim besagten Bezirks-Doppelranglistenturnier waren jedoch auch noch weitere Unionisten erfolgreich unterwegs. Joshua Bartsch, der mit Torben Bölke bei den Jungen U13 antrat, belegte den zweiten Platz und qualifizierte sich somit direkt für das NRW-Ranglistenturnier. Und auch Aylia Vogt, die erstmals mit Lisa Bonnemann (VF GW Mülheim) antrat, konnte sich über einen zweiten Platz bei den Mädchen U11 und die Qualifikation freuen.

Colin Kuprianow und Kevin Beermann (PSV Gelsenk.-Buer) erspielten sich den dritten Platz bei den Jungen U15 und landeten damit auf dem ersten Nachrückerplatz.

Lea Timpeltey und Lorena Vazquez (1. BV Mülheim) spielten sich souverän bis ins Finale vor und unterlagen dort nur denkbar knapp mit 21:19, 20:22 und 18:21. Auch sie sind für das 2. NRW-Ranglistenturnier qualifiziert.