Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

Dritter Platz für Leon Kaschura

Beim 1. NRW-Einzelranglistenturnier konnte sich Leon Kaschura souverän und ohne Satzverlust bis ins Halbfinale der Jungen U13 vorspielen. Hier musste er sich jedoch dem ein Jahr älteren und an Position eins gesetzten Rafe Kenji Braach vom Ausrichterverein STC BWSolingen in zwei Sätzen geschlagen geben. Im „kleinen“ Finale gelang Leon indessen ein deutlicher Sieg über Mika Dörschel (TV Refrath) und sicherte sich somit den dritten Platz.

Dörschel hatte zuvor Linus Emmerich, zweiter Union Teilnehmer in dieser Altersklasse, im Viertelfinale gestoppt. Emmerich, wie Kaschura ein Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Altersstufe U13, belegte anschließend in der Runde um die Plätze fünf bis acht den respektablen fünften Rang.

Ebenfalls bis ins Viertelfinale kam Aylia Vogt in ihrem ersten Jahr bei den Mädchen U13. Erst hier unterlag sie der späteren Siegerin Isabel Kleban (SV Bergfried Leverkusen). Am Ende stand der siebte Platz zu Buche.

Bei den Mädchen U11 hätte Julika Block beinahe für eine faustdicke Überraschung bei ihrer ersten Teilnahme bei einem NRW Ranglistenturnier gesorgt. An Position 3 / 4 gesetzt unterlag sie im Halbfinale nur knapp der top gesetzten Marie Fein (TSV Heimaterde Mülheim) in drei Sätzen. Zwar konnte sie im anschließenden Spiel um Platz drei den ersten Satz gewinnen, musste jedoch dem anstrengenden Halbfinale Tribut zollen und verlor mit 21:23 und 18:21. Livia Heitkamp, ebenfalls Mädchen U11 kam auf einen sehr guten fünften Platz.

Während die „Kleinen“ in Solingen an den Start gingen, vertrat Paula Jünemann die Union Farben beim NRW-Einzelranglistenturnier U19 in Bonn Beuel. Hier konnte sie sich bis ins Halbfinale spielen, unterlag jedoch Knarik Margaryan (TSV Heimaterde Mülheim) in zwei Sätzen. Der dritte Platz wurde hier nicht mehr ausgespielt. Von Beatrix Deinken