Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

Bartsch gleich doppelt erfolgreich

Joshua Bartsch / Lloyd Alexander Bergamos Aylia Vogt / Katharina Nilges Juna Bartsch / Sarah Nickel

Während Juna Bartsch in Berlin beim 2. A-Ranglistenturnier auf Bundesebene erfolgreich war, siegte Bruder Joshua Bartsch beim 2. Bezirksranglistenturnier in Korbach, Hessen.

Joshua startete mit seinem hessischen Doppelpartner Lloyd Alexander Bergamos vom SV Funball Dortelweil im Jungendoppel U15, mit dem er auch schon in der Altersklasse U13 bei der Nachwuchs-Turnierserie German Young Masters angetreten war. Eindrucksvoll bestätigten sie ihre Setzposition und rückten ins Finale vor. Dort siegten sie unangefochten gegen Alhamad/Finke vom TFC Wolfhagen mit 21:8 und 21:10.

Juna Bartsch, die gemeinsam mit Linus Emmerich, Aylia Vogt und Leon Kaschura die Reise in die Hauptstadt angetreten war, um dort am zweiten DBV-Ranglistenturnier teilzunehmen, ging im Mädchendoppel U11 mit Sarah Nickel vom ESV Nürnberg an den Start. Nach vier deutlich gewonnenen Spielen traf das Duo, das an Position zwei gesetzt war, im Finale auf die Paarung Laira Röhl/Pia Rappen (SV BerlinerBrauereien/TV Refrath). Auch hier gelang ihnen ein eindrucksvoller Sieg in drei Sätzen mit 11:3, 11:9 und 11:5. Im Mädcheneinzel U11 konnte sich Juna bis ins Halbfinale vorspielen, wo sie nach gutem Spiel knapp Laira Röhl unterlag, nachdem sie im vierten Satz zwei Satzbälle nicht verwerten konnte.

Leon Kaschura, der in seinem ersten Jahr in der Altersklasse U13 nach deutlichen Siegen in der Vorrunde und ersten Runde des Hauptfeldes das Viertelfinale erreichte, verlor gegen den ein Jahr älteren und Top-Gesetzten Hans Huß (SV Berliner Brauereien) glatt in drei Sätzen . Linus Emmerich, ebenfalls JE U13, musste sich in der zweiten Runde geschlagen geben.

Im Jungendoppel U13 traten Leon Kaschura/Linus Emmerich wie gehabt gemeinsam an und konnten sich bis ins Halbfinale vorspielen, wo sie sich den späteren Turniersiegern Gutsche/Schuster (Vfl Lohbrügge/Horner TV) geschlagen geben mussten.

Aylia Vogt erreichte im Einzel der Mädchen U13 das Hauptfeld, unterlag dort jedoch in der ersten Runde. Besser lief es im Mädchendoppel U13, wo sie mit Katharina Nilges (TuS Bad Marienberg) antrat. Das Duo konnte sich ungesetzt bis in das Halbfinale spielen.