Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

Ergebnisse: Jugend-, Schüler- und Minimannschaften

Hier die Ergebnisse unserer Jugend-, Schüler- und Minimannschaften

Union S2 – 1. BV Mülheim S2 5:3

Auch in Unterzahl gelang Unions zweiter Schülermannschaft ein gelungener Auftakt in die neue Saison. Zu erwarten war dieser Sieg gegen die starken Mülheimer im Vorfeld nicht gewesen aber die Kaderspieler Till Mangel und Linus Badde sorgten im ersten Jungendoppel und jeweils in ihren Einzeln für klare Verhältnisse. Auch Gregor Kiehl hatte keine Probleme im Einzel und erspielte zusammen mit Maren Willenberg den Siegpunkt. Das zweite Jungendoppel ging auf Grund des Ausfalls von Marius Rott kampflos an die Gäste von der Ruhr.



Union S3 – Union S4 8:0

Lediglich Niklas Hartweg konnte im vereinsinternen Duell Justus Engelkamp aus der dritten Schülermannschaft einen Satz abtrotzen. Ansonsten unterlag die vierte Schülermannschaft deutlich. So siegten Eric Reich/Florian Wulf im ersten Jungendoppel gegen Linus Drerup/Niklas Hartweg, im zweiten Jungendoppel Justus Engelkamp/Simon Kosick gegen Patrik Reich/Michel Wende und Rikarda Jakobs/Maren Basler gegen Melina Rekewitz/Lea Noge im Mädchendoppel. In den Einzeln konnten sich Florian Wulf gegen Linus Drerup, Eric Reich gegen Patrik Reich und Larissa Just gegen Melina Rekewitz durchsetzen. Auch das Mixed von Lorenz Hohenlöchter/Kiara Bomholt gegen Michel Wende/Lea Noge wurde souverän gewonnen. Bleibt abzuwarten, wie die Begegnung in der Rückrunde ausfällt.



Union M1 – Union M2 6:0

Auch dieser Sieg im Vergleich gegen die Vereinskameraden kam nicht von ungefähr, besteht Unions erste Minimannschaft doch aus Kindern mit mehr Spielerfahrung. Tim Steinberg/Justus Zentek punkteten im ersten Doppel somit souverän gegen die Neulinge Tom Höning/Gil Gremm und auch Paula Jünemann/Friederike Hohenlöchter siegten deutlich über Mascha Ressmann/Emily Rekewitz im zweiten Doppel. Die Einzel gewannen Tim Steinberg, Paula Jünemann, Lena Mühlisch und Friederike Hohenlöchter gegen Eileen Just, Elisabeth Nacken, David Vogel und Greta Hahnebeck, wobei letztere sogar fast noch einen dritten Satz erzwungen hätte. Mit Spannung wird auch hier das Rückspiel erwartet.