Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

!Nur das Auto läuft nicht rund

Sechs Stunden hatten Josche Zurwonne und sein Doppelpartner Peter Käsbauer für die Autofahrt vom Leistungsstützpunkt des Deutschen Badminton-Verbandes in Saarbrücken nach Wateringen in der Nähe von Den Haag eingeplant. Am Ende waren sie aber doppelt so lange unterwegs, weil Zurwonnes Auto eine Panne hatte und in Belgien den Geist aufgab.

Überraschten in den Niederlanden: Josche Zurwonne vom SC Union Lüdinghausen . . .Foto: (rau)

Die Folge: Bei den Dutch International waren der Bundesliga-Spieler des SC Union Lüdinghausen und Kollege Käsbauer vom PTSV Rosenheim am ersten Turniertag noch geschlaucht. Sie überstanden die ersten beiden Runden aber schadlos und sorgten am Ende für eine Überraschung. Die beiden Deutschen, die in dieser Saison schon drei kleinere Turniere gewonnen hatten, wurden bei dem „International Challenge Turnier“ in den Niederlanden erst im Final gestoppt. Wir waren positiv überrascht. Wir hatten uns vorher den Einzug ins Halbfinale erhofft“, bilanzierte Zurwonne.

Der Unionist und Käsbauer gewannen in der ersten Runde gegen eine Paarung aus den Niederlanden und in der zweiten gegen ein Duo aus Surinam jeweils in zwei Sätzen. Am Samstag im Viertel- und Halbfinale „haben wir super Badminton gezeigtschalteten sie erneut zwei Niederländer in zwei Sätzen aus, im Semifinale triumphierten sie mit 21:14, 22:24, 21:14 gegen die Dänen Morten Bodskov und Jakob “, strahlte Zurwonne. Im Viertelfinale Staael. Erst im Endspiel verloren sie gegen die an Nummer drei gesetzten Franzosen Baptiste Careme und Sylvain Grosjean mit 11:21, 21:19, 17:21. „Am Anfang waren die Franzosen einen Tick schneller, dann haben wir uns ins Spiel gekämpft und den zweiten Satz nach vielen spektakulären Ballwechseln gewonnenberichtete Zurwonne. Sein Fazit: „Das Turnier war insgesamt super, auch wenn wir nach der knappen Niederlage im Finale natürlich “, enttäuscht waren. Careme/Grosjean hatten im Halbfinale die topgesetzten Holländer Ruud Bosch und Koen­ Ridder bezwungen. Bosch ist in der kommenden Saison Teamkollege von Zurwonne beim SC Union.

Im Mixed musste sich Zurwonne mit Carla Nelte (TV Refrath) nach einer Zwei-Satz-Niederlage gegen eine indonesische Paarung schon in der ersten Runde verabschieden. In der ersten Hauptrunde des Herreneinzels verlor auch Unionist Endra Kurniawan deutlich gegen Sebastian Schöttler. In der Qualifikation hatte er drei Siege eingefahren.

Karin Schnaase (ebenfalls vom SC Union Lüdinghausen) war in Wateringen im Dameneinzel an Nummer acht gesetzt. Sie gewann zunächst gegen Sabrina Jaquet (Schweiz) in drei Sätzen und in der zweiten Runde in zwei Durchgängen gegen die Belgierin Debbie Janssens. Im Viertelfinale unterlag Schnaase der an Position vier gesetzten Russin Anastasia Prokopenko mit 18:21 und 20:22.

Für Schnaase und Zurwonne geht es in dieser Woche bereits weiter. Beide spielen beim „International Series Turnier“ in Portugal (28. April bis 1. Mai). Karin Schnaase ist in Caldas da Rainha im Dameneinzel an Position eins gesetzt, Josche Zurwonne mit Peter Käsbauer im Herrendoppel ebenfalls an Nummer eins und mit Carla Nelte im gemischten Doppel an Nummer zwei. Auf sein Auto muss Zurwonne dann nicht mehr schimpfen. Er nimmt in jedem Fall den Flieger.



VON RALF AUMÜLLER, Westfälische Nachrichten